Statemant bzgl der Liste mit den Dolgyal Demonstranten

August 14, 2014

Die Zentral – tibetische Exilregierung (CTA) veröffentlichte kürzlich eine Liste mit den Namen von Tibetern, die während des letzten Besuchs des HH Dalai Lama in Europa und USA gegen den HH Dalai Lama demonstriert hatten.


Was die Frage aufwirft wie es zu dieser Aktion kam. Im Wesentlichen ist die Veröffentlichung dieser Informationen aus Sicherheitsbedenken und dem Wissen, innerhalb der tibetischen Gemeinschaft entstanden, da die Mitglieder dieser Gruppe bereits eine Geschichte von Gewalt aufweist, wie z.B. Mord, Körperverletzungen und Brandstiftung. Die indische als auch die US-Behörden haben erkannt, dass die Dolgyal bezogenen Gruppen eine Gefahr für die Sicherheit Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama darstellen.


Seit mehreren Jahren machen die Dolgyal Anhänger beharrliche, grundlose Vorwürfe gegen den HH Dalai Lama, sowie der CTA. Diese Kampagne erreichte eine neue Ebene durch die gezielten Demonstrationen während des letzten Auslands Besuches Seiner Heiligkeit.
Durch die räumliche Nähe der Demonstranten zu seiner Heiligkeit und durch die Slogans wie:
``False Dalai Lama`` und `` Dikator `` hat die tibetische Gemeinschaft alamiert.
Aus diesem Grund hat die CTA die Verantwortung dies offen zu legen und das Bewusstsein bzgl. der Identität der Demonstranten zu öffnen.


Als offizielle Regierungsinstitution des tibetischen Volkes, hat sich die tibetische Zentralverwaltung an die Menschen gewandt, um diese Bedenken auszuräumen.
Angelegenheiten die Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama betreffen, sind mit größter Ernsthaftigkeit zu behandeln.

Die Identität der Dogyal Demonstranten die auf der CTA Webside veröffentlich wurde, ist bereits zum größten Teil im öffentlichen Netz zu finden. Leute mit Werbematerialien der Dolgyal Gruppen werden dies wissen, da einige Tibeter, dessen Namen und Foto veröffentlich wurden, eigene Youtube Videos veröffentlich haben, und gedruckte Materialien, auf der Social Media Seite Facebook, sowie Fotografien mit chinesischen Beamten veröffentlicht haben. Die CTA hält es für das Recht der Tibeter, die keinen Zugang zu den Dolgyal Webseiten haben, diese Materialien zu kennen.

Die tibetische Exilregierung steht fest hinter ihrer Überzeugung, dass Meinungsfreiheit verantwortungsvoll und wahrheitsgemäß ausgeübt werden soll. Der tibetische Kampf basiert auf Gewaltlosigkeit, ein Grundprinzip, welches ebenso für das Thema Dolgyal gilt.
Dieses Gefühl wird von den tibetischen Menschen geteilt, sie wird durch die Tatsache bestätigt, dass keinem Dolgyal Demonstrant, dessen Name veröffentlicht wurde, keine Angriffe durch die tibetische Gemeinschaft, seit der Veröffentlichung, ausgesetzt war.

In der Tat ist nicht ein einziger Dolgyal Versöhner durch die tibetische Gemeinschaft geschädigt worden. Sie leben in tibetischen Siedlungen, Dolgyal Versöhner erhalten indische Zertifikate (RC), welches ihnen ermöglicht ohne Diskriminierung einen Wohnsitz in den Siedlungen zu haben, Sie erhalten Zugang zu den Schulen, sie erhalten gesundheitliche Dienstleistungen, Stipendien, alles was andere Tibeter in der Gemeinschaft ebenfalls erhalten.

Laut einer Studie gibt es keinen einzigen Fall, dass Kinder der Dogyal Versöhner vom tibetischen Schulsystem abgewiesen wurden.


Weiterhin leugnen Sie, dass sie keine Religionsfreiheit besitzen. Die tibetischen Dolgyal Anhänger erhalten Dokumente von der indischen Regierung mit Unterstützung der tibetischen Exilregierung, um ausreisen zu können. Auf der Suche nach politischen Aysl in Nordamerika und Europa geben die Dolgyal Anhänger den Grund an, dass ihnen die Religionsfreiheit verwehrt wird, dies wird als Ausrede genutzt. Die Dokumente, um Ausreisen zu können werden von der indischen Regierung, unterstützt durch die tibetische Exilregierung, ausgestellt, daher haben sie weder ihre Religionsfreiheit noch ihr Recht in Indien leben zu dürfen verloren, sondern nutzen dies um im Ausland leben zu können.

Es steht fest, dass die Dolgyal Aktivitäten ein Werkzeug für die chinesische Regierung sind, um den Namen des HH Dalai Lama zu verleumden.


Kashag

Dharamsal

 

Letzte Änderung: 01-03-2017

09:01 CEST

Herzlich willkommen auf Verein der Tibeter in Deutschland e.V. offizielle Homepage! Sie befinden sich auf der umfangreichsten Webseite zum Thema Tibet und Menschenrechte in deutscher Sprache.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Satzung | Advertise with us! | Kontakt

© 2011 Verein der Tibeter in Deutschland e.V.