08. Mai 2014 | CTA - For Immediate Release

Shugden –Anhänger „ haltlose Anschuldigungen „ Gegendarstellung der Zentral tibetischen Exilregierung

Die Zentral tibetische Exilregierung (CTA) in Dharamsala, Indien, verurteilt die Proteste gegen seine Heiligkeit dem Dalai Lama vor allem von Nicht-Tibetern, die der fundamentalistischen Sekte Dolgyal(Schugden) angehören. Die Vorwürfe bzgl Menschenrechtsverletzungen gegenüber Tibetern sind unbegründet.

 

Die Tatsache, dass die Dolgyal Gruppen die Entscheidung der norwegischen Regierung begrüßen, seine Heiligkeit den Dalai Lama nicht zu treffen, basiert allein auf den Druck der chinesischen Regierung. Der HH Dalai Lama ist ein Licht der Hoffnung für Millionen von Tibetern und friedliebenden Menschen auf der Welt.

 

In der Tat, weit davon entfernt Ihre Religionsfreiheit zu leugnen, reisen tibetische Dogyal Anhänger weiterhin nach Indien und ins Ausland mit Dokumenten die von der indischen Regierung ausgestellt wurden, unterstützt durch die tibetische Zentral Regierung. Auf der Suche nach politischem Asyl in Nordamerika und Europa, nutzen die Dolgyal Anhänger die Ausrede nach Religionsfreiheit, mit Hilfe der ausgestellten Papiere, mit denen Sie in Indien leben oder im Ausland unterwegs sind.

 

Aus diesem Grund hat die CTA bestritten sie in ihre religiöse Freiheit zu behindern noch ihnen das Recht zu nehmen, in Indien zu leben bzw ins Ausland reisen zu können.

 

Zum Beispiel reiste der damalige Generalsekretär der Dorje Schugden Anhänger, Chime Tsering, mit einem , von der Indischen Regierung ausgestellten Dokument in die USA. Dieses wurde ebenfalls vom HH Dalai Lama unterstützt. Seine indische Zulassungsbescheinigung (RC) wurde von der indischen Regierung mit der Empfehlung von der lokalen tibetischen Siedlung Officer der CTA ausgestellt.

 

Ebenso reiste Athar Tsering, ein ehemaliger Sekretär der nordamerikanischen Gelug Buddhist Association (USA) auch, unter Verwendung von Reisedokumenten, in die USA. Ebenfalls ausgestellt von der indischen Regierung und von der CTA anerkannt. Dies gilt für viele andere Dolgyal Anhänger.

 

Der HH Dalai Lama hat die Tibeter, sowie buddhistische Anhänger darauf hingewiesen, dass sich das Anbeten des Dolgyal durch Sektentum und Kultstätten, sich grundsätzlich gegen die Lehren des Buddha richten.

 

Als spiritueller Führer, hält er es für seine Pflicht seine Anhänger auf den richtigen, spirituellen Weg zu führen. Letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob er auf ihn hören möchte oder nicht. Seine Heiligkeit hat mehrfach betont, dass das Anbeten von Dolgyal (Shugden) seine eigene persönliche Entscheidung ist und sein soll.

 

Trotz dieser bekannten Tatsache behaupten die Gruppen, die Dolgyal anbeten, dass Tibeter, die zu den Dolgyal Anhänger gehören, in der Gesundheitsvorsorge, in Bildung und anderen sozialen Diensten diskriminiert werden.

 

Im Juni 1998 kam Amnesty International ,nach einer gründlichen Untersuchung, zu dem Schluss, dass es keine Beweise für diese Anschuldigungen gegen die tibetische Zentralverwaltung gibt. Ebenso schmetterte im Jahr 2010 das High Court (Delhi) eine Klage von Dorjee Schugden Anhänger ab, welches sich gegen die tibetische Zentralverwaltung und seine Heiligkeit dem Dalai Lama, richtete.

 

Die tibetische Exilregierung hat wiederholt Bereitschaft gezeigt, Fälle von Diskriminierungen zu untersuchen, wenn konkrete Beweise von den Dolgyal Gruppen bereitgestellt werden können Dolgyal Gruppen sind gewalttätig, wie die Ermordung des Präsidenten des Institut für buddhistische Dialektik und seinen beiden Schülern in Dharamsala 1997 demonstriert. Die örtliche Polizei bestätigte, dass es deutliche Hinweise dazu gibt, dass die Mörder aus den Dolgyal Gruppen kommen. Anschließend stellte Interpol Haftbefehle gegen zwei Tibeter aus, die den Mord begangen. Die Indische sowie die US-Regierung haben erklärt, dass die Dolgyal Organisationen und deren Agenten eine ernsthafte Bedrohung für die Sicherheit seiner Heiligkeit dem Dalai Lama darstellen.

 

Weitere Informationen www.tibet.net

The Kashag

Dharamshala

8 May 2014

 

Letzte Änderung: 01-03-2017

09:01 CEST

Herzlich willkommen auf Verein der Tibeter in Deutschland e.V. offizielle Homepage! Sie befinden sich auf der umfangreichsten Webseite zum Thema Tibet und Menschenrechte in deutscher Sprache.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Satzung | Advertise with us! | Kontakt

© 2011 Verein der Tibeter in Deutschland e.V.